Startseite, Bücher, Termine, Puzzles, zurück zur Webseite

05.11.10

Poesie der Blumen …

…aus der zeit zwischen 1880 und 1900 zeigen meine heutigen bilder, angeregt durch das heuer herausgekommene buch Blumenmalerei in Wien (sehr informativ und reich bebildert). Diese war geprägt durch detailreichen naturalismus. Gefördert wurde die hohe entwicklung der kunstrichtung auch durch das interesse Kaiser Franz  II. (I.) und seiner brüder, die alle drei botanisch und gärtnerisch gebildet waren. Anwendungsgebiet war unter anderem die gestaltung von porzellan der Wiener Porzellanmanufaktur Augarten.



Noch verwandt dem stil der ersten jahrhunderhälfte zeigen sich der titel (erstes bild) und die widmungsseite (linkes bild) eines poesiealbums aus den 1880er jahren. Sie zeigen z.b. die im buch erwähnte technik, weiter im hintergrund befindliche blüten in verschiedenen grautönen darzustellen. Beliebt waren auch in anlehnung an die gemalten buketts gestaltete glanzbilder zum einkleben in die poesiealben (rechtes bild).

Zehn jahre später zeigt eine individuell gestaltete aquarellierte grusskarte eine lockere vergiss-mein-nichtranke

mit im vergleich zu den obigen buketts und girlanden mehr aufgelockerter struktur.

fröhliches garteln! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bloggerin

Mein Bild

  • gärtnerin ... alles bio und natürlich und wild, ohne herbi-, fungi- und sonstige -zid erfahrungen ... daher voller Leben und Stimmen und Gerüche
  • weiterverwenderin von altem oder entsorgtem (auch im garten) und von gestaltung und design (fast) so begeistert wie vom gärtnern.
  • garten- und pflanzenfotografin (Getty Images Contributor)
  • berufung als gartentrainer andere mit begeisterung für's garteln anstecken und unterstützen.