Startseite, Bücher, Termine, Puzzles, zurück zur Webseite

08.08.11

Pflanzen und ihre Insekten,

eine unendliche Geschichte.
von Insekten aller Art geliebt - die Doldenblütler
Immer umschwärmt sind die oft weiss oder gelb blühenden Doldenblütler (Apiaceae). Namensgeber ist seit einiger Zeit die Zeller-Sippschaft. Ihr früherer Name, Schirmblüher, Umbelliferae, erinnerte an den englischen umbrella, und an regnerische gartentage im UK und anderswo.
Wie immer sie genannt werden, da bei ihnen Nektar und Pollen leicht zugänglich sind, tummeln sich auf ihnen schicke Wanzen, glänzende Fliegen, agile Schwebfliegen, bunte Käfer, kleine Wespen
Wespen
Fliegen
Wanzen, Bienen, Käfer

oder auch Spinnen auf Jagd.
Krabbenspinne auf Fliegenfang
Die oft kurzlebigen oder nur 2jährigen Schönheiten haben in der Regel einen hohlen Stängel, eine gesuchte Heimstatt für Insekten und oft als Baumaterial in Insektenhotels verwendet. Wohlberaten sind daher alle, die nicht im Herbst zu eifrig den Garten putzen ;).
Viele der sie besuchenden Insekten (sie werden, meines Wissens, auch ausschliesslich von Insekten bestäubt) gelten als Nützlinge: sie  jagen andere, oft pflanzenschädigende, Insekten oder nutzen sie für die Eiablage - eine unerlässliche Hilfe im Naturgarten. Von vielen können die verdickte Pfahlwurzel und die aromatischen Blätter und 2-teiligen länglichen Samen von uns Menschen genutzt werden. Ausser dem namensgebenden Zeller sind bekannte essbare Vertreter Karotte, Fenchel, Pastinake, Dille, Koriander, Petersilie, Liebstöckel, Giersch.... Die Liste lässt sich fast endlos fortsetzen: es gibt immerhin 3000 verschiedene Arten.
Infos auf Wikipedia

Fröhliches Garteln!

Kommentare:

  1. Schöne Bilder!!
    Seit ich Solitärwespen auf meiner Goldrute gefunden habe, darf sie auch bleiben.
    Sie ergänzt meine Goldschafgarbe, die leider immer parasitiert wird von Minierfliegen und daher nur kümmerlich blüht.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Das Bild von der Krabbenspinne ist toll!
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  3. @Elke,
    die goldschafgarbe war hier auch nur kurzer gast. Hab sie aber nicht sonderlich vermisst, passt also.

    @Martina,
    danke. Ich habe auch eines, wo sie bewegungslos lauert und eine fliege nichtsahnend auf der blüte herumspaziert. "Geduld haben" bekommt da eine neue bedeutung.

    AntwortenLöschen

Die Bloggerin

Mein Bild

  • gärtnerin ... alles bio und natürlich und wild, ohne herbi-, fungi- und sonstige -zid erfahrungen ... daher voller Leben und Stimmen und Gerüche
  • weiterverwenderin von altem oder entsorgtem (auch im garten) und von gestaltung und design (fast) so begeistert wie vom gärtnern.
  • garten- und pflanzenfotografin (Getty Images Contributor)
  • berufung als gartentrainer andere mit begeisterung für's garteln anstecken und unterstützen.