Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2011 angezeigt.

Am letzten Tag des Jahres ...

Bild
... in Blüte (nun, einige nur beinahe, aber ich bin da nicht kleinlich)

Die Hagebutten der Rose 'Astra Desmond' (danke, Elfriede) sind Sinnbild für die vielen Früchte, die Farbtupfer in die winterliche Gartenlandschaft bringen.
Das Bild mit Tags.

Ein wunderreiches Neues Jahr! Brigitte

Weisse Weihnacht, wenn nicht real ...

Bild
... dann doch virtuell


ein funkelndes Weihnachtsfest   einen spritzigen Silvester Gut Grün 2012 wünscht Brigitte

Bücherliste ist fertig

Bild
Ich dachte, ich vergönne zu Weihnachten den bisher in der Seitenleiste ein farbloses Dasein fristendenden Lieblingsbücher-Links ein Outfit mit Bild, und habe daher eine Blogger-Seite für sie angelegt.

Interessante Bücher
Die Titel sind nach Themen sortiert, und als Einzeltitellink mit Bild eingestellt. Die Neuerscheinungen der letzten 12 Monate bekommen ein gelbes Outfit, damit sie für nach Neuem Stöbernde schnell zu sehen sind.


Ausserdem gibt es am Seitenende eine Autorenliste, für die, die lieber nach Autoren suchen.



Viel Spass beim Stöbern wünscht Brigitte
NB: herzlichen Dank an alle Facebook-Freunde, Fans und Besucher, die beim Gestalten durch ihren Input mitgeholfen haben.

Aufgelesen - Wildrosen

Bild
Elke von Günstig gärtnern hat in den ersten drei Teilen einer Serie über gartengeeignete Wildrosen die Bibernell-, Hunds-, Alpen-, Büschel-, Kartoffel- sowie die Zimtrose vorgestellt:

Jetzt wird's wild I Jetzt wird's wild II
Jetzt wird's wild III
Ich bin gespannt auf Elkes Erfahrungen - welche ähnlich sind wie in unserem Garten, und wo es Unterschiede gibt.



Fröhliches Garteln! Brigitte

Verpackungskünstler ...

Bild
... sind wir GärtnerInnen, wenn es jetzt im Frühwinter ans einpacken grad nicht sicher winterharter Pflanzen geht, wir stehen Jeanne Claude und Christo fast nicht nach. Das kann sogar einen leicht militärischen Touch haben wie diese Bananenunterstände.

Nicht martialisch, sondern modisch schick mit einem üppigen Kragen wirkt diese Feige im Wiener Botanischen Garten.

Sie übersteht durch die üppige Laubstreu (in einem unauffälligem Drahtgitter) unsere wechselhaften Winter bestens. Mir gefällt der Kontrast zwischen dem warmen Braun der verwelkten Blätter und dem grau der Feigenstämme. Die Styrodurreste zwischen Stamm und Gitter verhindern übrigens ein Wundreiben.

Was ich sonst noch gesehen habe an Verpackungskunst:
Laub unter einem alten Erntekorb hält die dicke Laubschicht vor Ort, auch wenn der Wind um die Ecke pfeift. Ob die nur mit dünnem Moos bekleidete Frau auch gerne wärmere Hüllen hätte, ist uns nicht bekannt. Ich kann es mir aber schon  vorstellen.


Ebenfalls im Wiener Botanisch…