Aufgelesen - Wildrosen

Elke von Günstig gärtnern hat in den ersten drei Teilen einer Serie über gartengeeignete Wildrosen die Bibernell-, Hunds-, Alpen-, Büschel-, Kartoffel- sowie die Zimtrose vorgestellt:


Ich bin gespannt auf Elkes Erfahrungen - welche ähnlich sind wie in unserem Garten, und wo es Unterschiede gibt.



Fröhliches Garteln!

Kommentare

  1. Hast du schon Unterschiede zu deinen Erfahrungen festgestellt? Ich bin mittlerweile überzeugt, dass es die Multiflora ist, die sich in meinem Garten stark versamt hat. Ich hatte ein bisschen gehofft, es wären die Kletterrosen und ich hätte eine neue Sorte, aber das wäre doch sehr unwahrscheinlich. ;-)
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die ausführlichen Kommentare zu meinen Rosen!
    Was du schreibst stimmt - bei mir sitzen die Käfer auch sehr gern in den Bibernellrosenblüten.
    Ich schätze, aufgrund des alkalischen Bodens werde ich nicht mehr lange eine Kartoffelrose zu Gast haben. Aber meine war von jeher kränklich, die stand wohl schon ewig im Gartencenter herum, ich habe sie für einen Ramschpreis dort gerettet.
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Gerne gelesen

Weisses Kleid

Das Niveau liegt hoch ...

Blaumachen...

Geprüft und für gut befunden....