Posts

Es werden Posts vom Juli, 2012 angezeigt.

Wildes Gepritschel ...

Bild
... ist jahraus jahrein angesagt im Vogelbad am Rand der Terrasse.
Ich habe es aus Resten vom Fertigkamin und einem alten  Mühl(oder Wetz?)stein gebaut - und aus einer schmucklosen flachen Schale, nach der habe ich lange gesucht habe (obwohl sich die Vögel nicht von Vogelfiguren am Rand eines Beckens vom Besuch des Bades abhalten lassen).

Ideal steht das Bad erhöht, mit einem Strauch oder kleinerem Baum als Zwischenstation in der Nähe.
An heissen Tagen muss es öfters nachgefüllt werden. Regelmässig reinigen ist unbedingt notwendig - die Vögel baden nicht nur, sondern trinken auch von diesem Wasser., oder weichen die Körner ein.
Alternativ kann eine kleine Pumpe für sprudelnde Dauerfilterung sorgen, den Vögeln machen die Wasserspiele offenbar richtig Spass.
Auch im Winter wird das Vogelbad angenommen (siehe erstes Bild) - es muss ja nicht gleich ein beheizbares Vogelbad sein. Ich kenne aber Gartenmenschen, die einmal täglich heisses Wasser nachfüllen, damit es für ein paar Stunden …

KiG Workshop Zierde und Nutzen

Bild
Ich bin esse gerne gut und frisch, und bin gegen strikte Einteilungen. Seit Jahren verwende ich daher Zierpflanzen für den Teller, und Nutzpflanzen für das Beet.

Wissen dazu gibt es in meinem Workshop Anfang August, den ich in einem ummauerten Garten in Wiener Neustadt abhalten kann (die Gärtnerin dieses Garten kam indirekt übrigens schon hier im Blog vor: sie fiel mir bei den Raritägen im Wiener Botanischen Garten durch eine Stockwerkslösung für den Pflanzentransport auf, siehe drittes Bild im Link)

welche Zierpflanzen sind essbar, wie schmecken sie, wozu verwenden? attraktive Sorten und Arten von Nutzpflanzen, Anbau und Pflege ein wenig zur Geschichte der Nutzung  KostprobenBezugsquellen in OstösterreichWANN und WO
Samstag 4. August 2012, 15-18 Uhr
in einem 'walled garden' in Wiener Neustadt.  (Details nur bei Anmeldung, da es sich um einen Privatgarten handelt)


Bitte weitersagen an möglicherweise interessierte Gartenbekannte :). Danke.

nähere Infos hier

genüssliches essen Bri…

Buch: Alles über den Gehölzsschnitt, von Helmut Pirc

Da es Zeit für den Sommerschnitt der Obstgehölze ist, eine einschlägige Rezension

Ein sehr gelungenes Buch über den Gehölzschnitt - die Texte, wie immer bei Pirc, lesefreundlich und ergänzt durch ansprechende klare Zeichnungen (Inga Koch).
Besonders hervorheben möchte ich die Fotos, fast durchweg vom Autor. Er, bzw. seine SchülerInnen haben sich die Mühe gemacht, bei vielen der gezeigten Sträucher und (Obst)bäumen den Hintergrund vor dem Fotografieren mit Planen auszublenden. Die Vorher-Nachherfotos sind daher aussagekräftig, die Erklärungen im Text besser verständlich.

Helmut Pirc erklärt den Schnitt von gängigen und nicht so gängigen Ziergehölzen (also Sträuchern und Bäumen), Obstgehölzen - vom Mostbirnbaum bis zum Ribislstrauch (=Johannisbeerstrauch) und Kletterpflanzen.

Eine Einführung vermittelt Verständnis zu den Lebenszyklen und verschiedenen Wuchsarten der Gehölze und wie diese den Schnitt beeinflussen. Die konzisen Informationen zu Werkzeug,  Schnitttechnik, Schn…