Posts

Es werden Posts vom August, 2012 angezeigt.

Buchvorstellung: Kräuterkochbuch, Jekka McVicar

Bild
Bei meinem Workshops zu Kräutern, essbaren Zier- und Nutzpflanzen kommt manchmal die Frage nach Rezepten auf. Da ich gerne experimentiere, aber nicht gerne mitschreibe während des Kochens, habe ich wenig Rezepte parat, und verweise daher gerne auf einschlägige Kochbücher, z.B. mit Wildkräuterrezepten.

Vorige Woche fiel mir das neueste Buch von Jekka McVicar in die Hände, von Jamie Oliver* als 'herb queen' Englands bezichnet. Sie stammt aus einer Familie garten- und kochbegeisterter Frauen und beschäftigt sich seit ihrer Kindheit mit Pflanzen und ihren Geschmäckern. Sie betreibt seit langem eine Kräutergärtnerei und gewann mit ihren Pflanzen bis jetzt 14 Goldmedaillen bei der RHS Chelsea Flower Show.

Frühere Bücher McVicars beschäftigen sich z.B. mit eßbaren Blüten oder der Aussaat von Pflanzen.

In diesem Buch beschreibt sie 50 ihrer Lieblingskräuter (wie erfreulich, fast alle kenne ich - viele stelle ich während meiner Workshops vor). Zu jedem Kraut gibt es
eine Beschreibung…

Genau 2 Parkplätze lang ...

Bild
... ist der Krongarten in der Krongasse in Margareten (Wiens 5tem Bezirk).

Zu Idee und Entwicklung gibt es mehrere blogeinträge von Barbara Kanzian in ihrem Blog Über Land. In Kürze: einen Sommer lang soll eine kleine Urban Farm den GrätzelbewohnerInnen Raum bieten für gemeinsames Garteln und Geniessen, Reden und Entspannen, sowie für etliche Kulturhappenings (Terminkalender siehe hier).

Auch der Hauswand entlang grünt es und blüht es, nicht nur vor Hinterland und Feine Dinge, deren Betreiberinnen die Parkplatzbegrünung ermöglicht haben, sondern auch beim benachbarten Heimtierprofi - die 'grüne Meile' wird so erfreulich verlängert.

Wesentlich weniger Parkfläche als ein Auto braucht das Fahrrad, das übrigens der Besitzerin, sagte sie mir, seit Jugendtagen treue Dienste leistet.
Die mittlerweile üppige Pflanzenvielfalt bringt Sommer- und Ferienstimmung in die schmale Gasse
und am Abend sorgen die hauchdünnen Porzellanwindlichter von FeineDinge für Romantik

und zwar noch bis 15.…

Ein Gärtlein am Platz ohne Namen

Bild
Barbara Kanzian (Über Land - Bloggerin)und der Standard haben recht, das Porr-Gärtlein ist ein paar Worte wert (bisher habe ich nur die Fotos auf Facebook, Google+ und Flickr hergezeigt).
Also, das Stadtpalais Liechtenstein wird gerade saniert, und die zuständige Baufirma hat viele viele Container aufeinander gestapelt - am Platz zwischen Volksgarten, Burgtheater und den anliegenen Palais wie dem Liechtensteinschen.

Und die Bauarbeiter, Menschen mit Humor und einem Händchen für Pflanzen, haben für uns, die wir vorbeischlendern oder -eilen, ein Gärtlein mit Alpinanmutung angelegt.

Komplett mit Häuschen (=einem Vordach zur Bauhütte), Holzzaun, Hochbeeten, Gärtnerin und Gärtner.



Ganz klassisch: die üppigst wuchernden Hängepelargonien.
Fröhliches Garteln wünscht Brigitte