Startseite, Bücher, Termine, Puzzles, zurück zur Webseite

15.08.12

Buchvorstellung: Kräuterkochbuch, Jekka McVicar


Bei meinem Workshops zu Kräutern, essbaren Zier- und Nutzpflanzen kommt manchmal die Frage nach Rezepten auf. Da ich gerne experimentiere, aber nicht gerne mitschreibe während des Kochens, habe ich wenig Rezepte parat, und verweise daher gerne auf einschlägige Kochbücher, z.B. mit Wildkräuterrezepten.

Vorige Woche fiel mir das neueste Buch von Jekka McVicar in die Hände, von Jamie Oliver* als 'herb queen' Englands bezichnet. Sie stammt aus einer Familie garten- und kochbegeisterter Frauen und beschäftigt sich seit ihrer Kindheit mit Pflanzen und ihren Geschmäckern. Sie betreibt seit langem eine Kräutergärtnerei und gewann mit ihren Pflanzen bis jetzt 14 Goldmedaillen bei der RHS Chelsea Flower Show.

Frühere Bücher McVicars beschäftigen sich z.B. mit eßbaren Blüten oder der Aussaat von Pflanzen.

In diesem Buch beschreibt sie 50 ihrer Lieblingskräuter (wie erfreulich, fast alle kenne ich - viele stelle ich während meiner Workshops vor). Zu jedem Kraut gibt es
  • eine Beschreibung, (Aussehen, Kultur)
  • ein wenig zur Geschichte als Küchenpflanze, 
  • Wissenswertes zu Ernte und Verwendung
  • Infos zu gesundheitsunterstützende Eigenschaften und
  • Kurzbeschreibungen verwandter Arten
So weit so (sehr) gut, das Besondere aber sind jeweils Intro und Ausklang der Beschreibungen:
eine grafisch reduzierte, klare und sehr reiz- und stimmungsvolle Illustration von Jekka McVicars Tochter Hannah zu Beginn der Abschnitte bringt das Wesen der jeweiligen Pflanze zum Ausdruck. Und am Ende der Abschnitte gibt es Rezepte, die mir das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.
Wie wäre es z.B. mit Ringelblumenkuchen oder Couscous mit Indianernessel (meine ist leider schon verblüht)?

Bestens übersetzt wurde das Buch übrigens von Stefan Leppert, der selbst lesenswerte Gartenbücher schreibt.

fröhliches Kochen wünscht

*er kam übrigens vor allem durch Jekka McVicar zum Garteln und kochen mit frischen Kräutern

Kommentare:

  1. Oh das Buch kilngt wirklich toll. Ich bin ja immer auf der Suche nach neuen Kochbüchern. Besten Dank für den Tipp

    AntwortenLöschen
  2. Gerne. Das buch lebt durch die zeichnungen, fotos der fertigen speisen gibt es gar nicht - ist so gesehen sehr besonders.

    AntwortenLöschen

Die Bloggerin

Mein Bild

  • gärtnerin ... alles bio und natürlich und wild, ohne herbi-, fungi- und sonstige -zid erfahrungen ... daher voller Leben und Stimmen und Gerüche
  • weiterverwenderin von altem oder entsorgtem (auch im garten) und von gestaltung und design (fast) so begeistert wie vom gärtnern.
  • garten- und pflanzenfotografin (Getty Images Contributor)
  • berufung als gartentrainer andere mit begeisterung für's garteln anstecken und unterstützen.