Grüne Power Generators...

... treiben allenthalben, kaum dass es wärmer wurde.
Wie manche ja schon wissen, haben wir einen wilden Garten*  und ich kann viele der jetzt als 'Energiebomben' ins allgemeine Bewusstsein gerückten Wildkräuter direkt vor der Tür finden und dementsprechend erntefrisch von der Hand in den Mund leben. Und ich kenne mittlerweile auch die essbaren Zierpflanzen im Garten.

Hier die Ernte von gestern, dem ersten richtig warmen Tag nach dem Strudelteigwinter.
einige Frühlingskräuter
in diesem Link ist das Bild beschriftet: dazu mit dem Mauszeiger über das Bild fahren.
Geerntet habe ich
Wildes: Aromatischen Kälberkropf, Efeu-Ehrenpreis, Gänseblümchen, Gundelrebe, Knoblauchsrauke, Löwenzahn, Primeln, Schafgarbe, Scharbockskraut, Veilchen 
und
Gepflanztes: Bärlauch, Blutampfer, Erdkastanie, Günsel, Taglilie (junge Triebe als Gemüse!), Tripmadam

Ich gestehe es, ich esse nicht sonderlich gerne grünen Salat ("bin ich denn ein Hase?") der sich allerdings sehr gut eignet um mit frischen gehackten Kräutern gegessen zu werden. Ein Blick in den Kühlschrank lässt mich aufatmen - ich kann die Kräuter unter das Pastinaken-Zellerpüree vom Vortag mischen! Dazu Meersalz, Pfeffer und Olivenöl. Yeah!
Pastinaken-Zellerpüree, die zerkleinerten Kräuter, gemischt mit Olivenöl, Salz, Pfeffer
ich habe die Kräuter hier nicht geschnitten, sondern zerzupft.
Die Blüten zerkleinere ich nicht, sie sind der Aufputz, das Highlight sozusagen.
fertig gemischt, die Blüten sind dann der Aufputz
fertig gemischt, nur die Blüten fehlen noch als Aufputz
Dazu ein Dinkelweckerl, gebacken von einer lieben Freundin (sie macht das beste Brot ever)
Guten Appetit!
Guten Appetit!

und fertig ist das Mittagessen.


Guten Appetit wünscht


PS: Wer mehr über wilde und zahme Kräuter wissen will, am 9.5. gibt es in Zwölfaxing einen Workshop zum Thema!


*ich gartle ach dem Motto "nur eingreifen, wo es sein muss", daher hat sich im Laufe der Jahre ein breites Spektrum an Pflanzen angesiedelt.

Kommentare

  1. Hallo Brigitte,
    die Fotos sind wieder einsame Spitze.
    Ich werde die Tage mal schauen, was der Garten so an wildem Salat hergibt.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hi Brigitte,

    Ich bewundere ja immer Leute wie Dich, die diese ganzen Kräuter und Pflanzen auseinander halten können. Wenn meine Schwiegermutter bei mir zu Besuch ist, dann zeigt sie mir in meinem Garten auch immer ganz begeistert "Mensch, bei dir wächst ja dies und das..." Ich steht dann immer davor: Ähh,ja....

    Hab ja schon zu tun, das ich Schnittlauch, Basilikum und Petersilie auseinander halten kann :-) Bei uns in der Nähe gibt es aber einen großen Naturhof mit Schaugarten, auf dem Kräuter aller Art angebaut werden. Vielleicht sollte ich da mal eine Führung mitmachen.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Gerne gelesen

Weisses Kleid

Das Niveau liegt hoch ...

Blaumachen...

Geprüft und für gut befunden....