Startseite, Bücher, Termine, Puzzles, zurück zur Webseite

24.05.13

Thema mit Variationen - die Nachtviole...

...oder Hesperis matronalis.
Hommage an Mendel: Nachtiole, Hesperis matronalis
Was der Phlox im Hochsommer, ist die Nachtviole im Spätfrühjahr und Frühsommer. Ich versteige mich sogar soweit zu sagen: ein Garten ohne Nachtviole ist ein Irrtum.

Die ab dem späten Nachmittag stark duftende Nachtviole oder Matronenblume (Grübelei: hängt die Vorliebe mit meinem Alter zusammen?) ist eine zweijährige oder kurzlebige Staude des Waldrands und Ufersaumes, die üppig blüht, und gut hüftwoch wird.
Ute Woltron beschreibt ihren Duft so:
"Wie eine samtig schöne Sommernacht eben riechen sollte."
Besser kann ich es nicht sagen.
Nachtviole (Hesperis matronalis)
 Sie versamt willig, ist aber nie lästig (zumindest finde ich das), die in allen Rosa/Mauveschattierungen auftritt. Es gibt eine gefüllte weiße Form, die regelmässig betüddelt werden muss (aufnehmen, teilen, neu setzen), damit sie erhalten bleibt.

Die Nachtviole in der Gestaltung:
  • überall dort, wo ein lockerüppiger Hintergrund für kräftige Blütenformen wie Pfingstrosen oder Schwertlilien gewünscht wird. Besonders sophisticated in ähnlichen Farbnuancen
  • im Bauerngarten
  • im Abendgarten (Duft!!!)
  • im Wild- oder Naturgarten. 
  • am Gehölzrand
Nachtviolen in der wilden Lichtung im Klassengarten
 Da Nachtviolen recht gerne lagern, entweder stützen, durch anderes hindurchwachsen lassen, oder akzeptieren, dass sie nicht zum Fähnlein der Sieben Aufrechten gehört. Alternativ wächst die Sibirische Nachtviole niedriger.

süssduftende Abende wünscht

Kommentare:

  1. Himmlisch! Meine Weißen werden wohl aber erst im nächsten Jahr blühen. ;-)

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  2. himmlisch triffts sehr gut - farbe und duft sind umwerfend. Der züchterisch unveränderte Phlox hat ähnlichen charme und ebenso guten duft.

    Viel freude nächstes jahr mit den weissen schönheiten (ist es vllt sogar die gefüllt form?)

    lg, brigitte

    AntwortenLöschen

Die Bloggerin

Mein Bild

  • gärtnerin ... alles bio und natürlich und wild, ohne herbi-, fungi- und sonstige -zid erfahrungen ... daher voller Leben und Stimmen und Gerüche
  • weiterverwenderin von altem oder entsorgtem (auch im garten) und von gestaltung und design (fast) so begeistert wie vom gärtnern.
  • garten- und pflanzenfotografin (Getty Images Contributor)
  • berufung als gartentrainer andere mit begeisterung für's garteln anstecken und unterstützen.