Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2013 angezeigt.

Blogvorstellung: Myriam du Manoir...

Bild
...ein französischer Kunstblog entdeckt über den Facebookstream der Modeabteilung der Höheren Lehranstalt für Mode und Kunst Herbststrasse in Wien.

MYRIAM DU MANOIR
Naturmaterialien werden verflochten, verwebt, verbunden - von kleinsten Wandbehängen bis zu land-art. Als Einstimmung dieser Hinweis auf das Fest der Gärten in Paris diesen Herbst, den ich im Parc Bercy gesehen habe:


verzauberte Grüsse Brigitte .

Neues aus dem Paradies...

Bild
... ich war nämlich wieder einmal im Setagayapark (Wien, 19. Bezirk), an dessen Pforte Feromon (Paradies) steht. Wie erwartet, ist er jetzt im Herbst ein überwältigender Farbenrausch.

Seit dem Frühjahr 2011 wurde die Brücke erneuert, die jetzt viel mehr auffällt.

Ganz verschiedene Farb-Stimmungen der Trauer-Zierkirsche (wohl 'Tai Haku'), die Farbenlehre hat wohl recht: gelb und rot wirkt warm, weiss kühl.

 Das Weiss der Steinlaterne ist auffallend vor der roten Laubwand, während sie im Frühjahr sich einfügt in die Farmharmonie.

 Blick auf das Teehaus, in dem auch Teezeremonien abgehalten werden.


schöne Stunden wünscht Brigitte

Fakten: entstanden 1992; Planung Ken Nakajima, Gartengestalter aus Japan, als Würdigung von 120 Jahren Partnerschaft zwischen Wien-Döbling und Tokio-Setagaya; 4000 qm; ganzjährig offen, Hohe Warte, 1190 Wien.

Alle Fotos hier
Mein Bericht aus dem Park zur Zeit der Kirschblüte hier
Infoseite der Stadt Wien hier
Der Garten auf meiner Karte Wiener Gärten hi…

Thema mit Variationen - Pfarrerkapperl (Euonymus)

Bild
von links nach rechts:
Euonymus latifolius | E. europaeus | E. e. 'Albus' | E. alatus | E. fortunei 'Emerald'n Gold'

Während die auffallenden Fruchtstände vom Voralpen-Spindelstrauch (Euonymus latifolius) jetzt, Anfang Oktober, schon recht z'nepft (=mitgenommen) ausschauen, sind die vom klassischen Pfarrerkapperl (einem bei uns im GArten wild vorkommenden Strauch der Hartholzaue) noch gar nicht geöffnet. Sehr hübsch ist übrigens die Sorte 'Albus' mit weissen Kapselklappen.

Die Früchte vom aus Asien stammenden Flügel-Spindelstrauch (E. alatus) haften fast bis ins Frühjahr. Da der Strauch in umserem Garten direkt am Weg steht, ziehen sie trotz ihrer Kleinheit mit ihrem Siegellackrot an trüben Wintertagenden meinen Blick auf sich und wärmen mich ein wenig.

Und die ebenfalls aus Asien eingeführte Kletterspindel (E. fortunei) blüht und fruchtet, wie voriger, an lichtschattigem Standort, und auch bei ihnen reicht der winzige siegellackrote Farbklecks, um den …