Posts

Es werden Posts vom Januar, 2014 angezeigt.

Die Rezeptquest oder auf der Suche nach ...

Bild
... den ultimativen Geschmackserlebnissen.
Heute war ich hin und weg von Henzl. Ich bekam den Tipp an Frau Fruth (von meinem Lieblingspatissier), danke!

Ich gehe also die paar Schritte vom Fruth zu Henzl, die Kettenbrückengasse (Wien 5) rauf. Es war schon Nachmittag, des Geschäft daher offen.

Wie sich im Laufe des Gesprächs herausgestellt hat, sammelt Frau Henzl vormittags die  Kräuter und Früchte (u.a. bei der Gärtnerei Ochsenherz; und, nebenbei, sie ist offenbar meist mit den Öffis unterwegs). Nachmittags verarbeitet sie das Geerntete in der Küche im Geschäft, das also gleichzeitig auch die Produktionsstätte ist. Kürzer können Transportwege nicht mehr sein.

Ich oute mich als gartenbegeistert, verfressen, und daher auch interessiert an der Verarbeitung von Gartengeerntetem (da ich einen wilden Garten habe, sind das in meinem Fall auch viele Wildkräuter und -obst). Und komme so in den Genuss von Kostproben einer wirklich kreativen - nein nicht Köchin, Aromen- und Geschmackskompositeu…

Blogvorstellung: Paris côté jardin

Bild
Während der Suche nach Informationen zu diesem Kiosk im Square du Vert-Galant in Paris
fand ich den spannenden

Blog von Alain Delavie.

Laut Eigenbeschreibung bloggt er über
Pariser und Ile Nachrichten gesehen von einem Stadtgärtner,  Pariser Gärtner mit urbaner Seele und Liebe zu Pflanzen und Gärten. Aber auch Journalist und Autor, spezialisiert auf Gärten und Gartenarbeit. Alles, was in Paris und Ile-de-France in Bezug auf die Gärten, Pflanzen, Garten und Natur passiert.
 Komplett mit Gartenarbeitskalender (z.B. jardinage de Janvier, obere Linkleiste).

Der Mann hat einen panaschierten Salomonssiegel. Und zeigt im Winter Fuchsienblüten, gezogen im Nordwesten von Paris, an einer geschützten Wand. Und erzählt von aktuellen Ausstellungen (Vogelbilder) oder Kursen (Pflanzenvermehrung).

Nett, um einen Überblick zu haben, was in um die französische Hauptstadt grad abgeht, im Gärtnerischen.

Sprache: französisch, oder mit automatischer Übersetzung von Google.

Au revoir Brigitte

Langenloiser Staudentage naturnah

Bild
Gestern kam ich von den (23ten) Langenloiser Staudentagen zurück. Die waren schon immer proppenvoll mit Pflanzenwissen. Aber heuer gab es besonders viele Vorträge mit Bezug zu naturrespektierendem Gärtnern. Und das Publikum kam weit herum, virtuell, nämlich

nach England, in einer der recht wenigen organic gardens (sogar biologisch dynamisch, Demeterbetrieb) auf der Insel. Head gardener Beatrice Krehl berichtete von den Gärten von Waltham Place. Sie ist Landschaftsplanerin und arbeitete bei Mien Ruys. Diese wiederum hatte beträchtlichen Einfluss auf die gestalterische Tätigkeit von Henk Gerritsen (Priona Tuin). Er gestaltete für die Besitzer von Waltham Place, den organic gardening Pionieren Strilli Oppenheimer und ihrem Mann, Nicky (ja der CEO von De Beers Diamanten) die Gärten nach seinen ('dream nature') und ihren naturnahen Prinzipien ('working with nature') um und aus.
Ich kannte Gerritsen und die Gärten schon aus Berichten, umso spannender die Erzählungen aus ers…

Ein bewährtes Winterduft-Trio ...

Bild
... bilden hier Duftgeissblatt (Lonicera x purpusii), Duft-Mahonie (Mahonia x media) und Winterblüte (Chimonanthus praecox)
Alle sind hier in den Ostösterreichischen Ebenen winterhart und robust und vertragen kalkhaltigen Boden, er sollte nur knochentrocken sein.
Für die immergrüne Duft-Mahonie empfiehlt sich ein (wind)geschützer halbschattiger Standort. Unsere hat nach 15 Jahren knapp 3m Höhe erreicht, an warmen Wintertagen streicht der Duft weit durch den Garten. Duftnote: maiglöckchenfrisch und süss
Die Winterblüte ist besonders hübsch, wenn die Sonne durch die wachsigen Blüten scheinen kann. Der Strauch selbst wächst sparrig in alle Richtungen davon, kann aber geschnitten werden (die Zweige sollen sich für's treiben im Haus eignen, lese ich immer wieder).  Hier schon höher als die oft angegenen 2m! In kälteren Gegenden als hier braucht er einen geschützten Standort. Duftnote: würzigsüss mit Nelkenanklängen.
Das Duft-Geissblatt hat, im Gegensatz zu vielen Verwandten, keinerlei …

Neu auf Flickr: Arenbergpark, 1030 Wien

Bild