Startseite, Bücher, Termine, Puzzles, zurück zur Webseite

24.04.15

Die 15te Raritätenbörse im Botanischen Garten Wien...

... war die bisher bestbesuchte. Über 20000 pflanzenbegeisterte Menschen haben sich von Regen (Freitag nachmittag)
oder Sonne (Sonntag)
mit Kind und Kegel
nicht abhalten lassen und zogen in einem schier endlosen Strom durch 'den Botanischen'. Ein wenig fand ich Zeit, tauchte ein ins Gewühl, konnte Fotos machen. Dank an meinen lieben Klassenprimus für etliche der Bilder. 
 
Raritäten wie Strauchpäoniensämlinge (spannend, welche Farbe sie haben werden) bei wiehiesserdennnur. Nicht Herr Martini - die Visitkarte habe ich natürlich irgendwo. Nachtrag; ich habe sie gefunden, Günther Nograsek, Pflanzenraritäten (Bambus, Magnolien, Baumraritäten), sehr ansprechendes Design hat sie. Eine Webseite ist im Entstehen.
Afghanische Teenager, Flüchtlinge aus dem Wohnheim Sidra der VHS Hietzing, hatten Pflanzen (Smyrnium perfoliatum! selten als Pflanze erhältlich), Gartenstelen aus Keramik und minimalistische Keramikketten gebracht
Anna Schalk mit ihren Steinereien, diesmal an einem Platz wo sie besser zur Geltung kamen
 Barbara Kirschbichler (Schönes Altes für Haus und Garten) mit vintage 'Wiener Geflecht' - Zaunelementen

Alpine Peters mit juwelengleichen Aurikeln und Hepatica in allen Blau-Rosa-Weissschattierungen, gefüllt, ungefüllt etc.
Es war nie Flaute, nicht einmal zur Mittagszeit. Hier bei Kayserholz.
Der Ybbser Kräutergarten war heuer das erste Mal dabei und sehr gut besucht, genau wie die Kleine Gärtnerei aus Berlin mit schönen Raritäten im Sortiment.
Apropos wild, heuer auch des erste Mal dabei war Wildblumenpointl, leider hatte ich nicht mehr wie 5 Minuten Zeit und konnte nichts aussuchen. Vielleicht am 1. Mai bei der Arche Noah? Foto gibts leider auch nicht ;(.
Frühlingsbunt  bei Sarastrostauden (ausgefallene Hornveilchensorten wie 'Molly Sanderson'.
oder im diesem show-mässig bepflanzten Hochbeet (Kayserholz)
Wilhelm Niewöhner erklärt richtige Kulturbedingungen für eine seiner Rariäten.
Clematis Herian konnte Sonntag pünktlich um zwei mit nicht mehr als seinem Klapphocker und einem Sackerl gehen - restlos ausverkauft. Zwei Viticella-Hybriden stehen jetzt in meinem Garten...

Gemüsejungpflanzen in raren Sorten am rotbunten Stand von Waldgarten, und keramisches inklusive sehr stilvoller und witziger PFlanzgeschirrebei Sabine Berchtold (Penguin Factory), einem der wenigen Dekostände.
Zum Abschluss noch ein Blick auf und aus unserem Klasse im Garten Stand.  
Ausruhen musste bei soviel Ständen (es waren wohl gute 70, wenn nicht mehr - die privaten Aussteller stehen nicht im Verzeichnis) auch sein, entweder im den Liegesesseln
oder beim Caterer auf den Sitzmöbeln von Blumberg.
Extraäktschn gab es am Freitag - zu Ehren von 650 Jahren Uni Wien wurde Wiens kleinster Weinberg bepflanzt, mit von den Jungwinzern Bisamberg gespendeten Reben (neben einer Wiese voller duftender Narzissen - Sorte leider unbekannt). Zünftig einmarschiert wurde zur Blasmusik.
Im Garten war der Frühling voll im Gange
Sehr schöne Frühlingsstaudenpflanzung unter hohen Sträuchern im Eingangsbereich des Botanischen Gartens. Sehr sehr romantisch und verlockend.

mein herzlichster Dank an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom HBV (Hortus Botanicus Vindobonensis), die das von Jahr zu Jahr grösser werdende Event so klaglos über die Bühne bringen :)

mit raren Grüssen


TV Berichte finden sich in Wien heute und Schöner Leben

PRINT: Frau Dominikus vom Botanischen Garten hat freundlicherweise einen Pressespiegel zusammengestellt (Danke sehr!): Kurier, Standard, Presse (Hepatica), Presse 2 (Frsichmuth Lesung),

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bloggerin

Mein Bild

  • gärtnerin ... alles bio und natürlich und wild, ohne herbi-, fungi- und sonstige -zid erfahrungen ... daher voller Leben und Stimmen und Gerüche
  • weiterverwenderin von altem oder entsorgtem (auch im garten) und von gestaltung und design (fast) so begeistert wie vom gärtnern.
  • garten- und pflanzenfotografin (Getty Images Contributor)
  • berufung als gartentrainer andere mit begeisterung für's garteln anstecken und unterstützen.