Startseite, Bücher, Termine, Puzzles, zurück zur Webseite

23.07.15

Update K.i.G.artenbuchempfehlungen: Garten + Küche

Für den Essrabattenworkshop dieses Wochenende habe ich das Fach Garten + Küche meines Gartenbücherkastens mit neun weiteren Gartenkochbüchern bestückt. Alle gehen das Thema Kochen mit Pflanzen innovativ und fundiert an (auch wenn nicht alle brandneu sind). Viele sind auch pures Lesevergnügen.

Fangen wir bei W wie Woltron an. Frau muss ja zu Ute Woltron nix sagen. Höchstes Lesevergnügen, tiefer Respekt vor der Pflanze, aufmerksam was die jeweiligen Besonderheiten der Verkochten angeht. Von ihr kamen zwei Bücher in den Schrank


Von drei grünen Kochheros kamen weitere Bücher in den Schrank:
Katharina Seiser und Meinhard Neunkirchner sind jetzt ausser mit So schmecken Wildpflanzen auch mit ihrem Werk zur österreichischen vegetarischen Küche vertreten, und Jean Marie Dumaine schenkt uns, nach Kochen mit Wildpflanzen, weitere Rezepte der Wildpflanzenkochkunst.


Schon in meinem persönlichen Kochbuchfach vertreten, aber noch nicht in Garten + Küche war Nigel Slater. Wer kennt seine tiefsinnigen (ja, das geht auch bei Kochbüchern) Artikel in der Zeitschrift The Garden der Royal Horticultural Society? Egal wie spät der Abend, wie jung die Nacht, ich wollte immer sofort in die Küche und seine Rezepte umsetzen.
Hier jetzt seine beiden Grundlagenwerke zu Gemüse- und Obstverarbeitung. Enjoy!


Und die folgenden drei Bücher empfehle ich ung'schauter (=unbesehen), da sie von Menschen mit feinem Gartengenussgaumen empfohlen wurden: stadtspezifisch ist Maurice Maggis Kompendium zur essbaren Stadt, Hugh Fearnley-Whittingstall ist ein weiterer Stern am englischen Veggie-Kochhimmel und Meret Bissegger Buch zu Anbau und Verarbeitung von Erntefrischem im Winter erweitert, was mich sehr freut, die kleine Palette an Büchern zu diesem Thema.


Bei einigen der Bücher ist ein Blick hinein möglich.

Genussreiches Kochen!

mehr zum Thema Gartenküche

Kommentare:

  1. Dann wäre "A Taste of the Unexpected" von Mark Diacono auch was für dich, aber das scheint nicht mehr erhältlich zu sein.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh jaaa, Elke, am titelbild ist schinus (Sezchuanpfeffer) zu sehen, der ultimative geschmackskick mit langem abgang. Das kommt in die rubrik vergriffen-suchen!! danke :))))

      Brigitte

      PS so, und in der kochbuchrubrik ist es auch.

      Löschen
  2. Hallo Brigitte,

    Von Frau Ute Woltron habe ich nun auch schon so einiges gehört, ein Exemplar von ihren Werken fehlt aber derzeit noch in meinem Bücherregal. Nachdem aber einige Blogger diese Bücher empfehlen, scheinen sie wirklich gut zu sein. Danke für deine kurzen Beschreibungen zu den Büchern, so konnte ich mir einen schnellen Überblick verschaffen!
    Liebe Grüße, Karoline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Karoline, bin im urlaub mehr off- als online, daher erst heute ein link zu Ute Woltrons wöchentlicher kolumne in der Presse, zum gusto holen!
      http://diepresse.com/home/leben/gartenkralle/index.do

      lg, Brigitte

      Löschen
  3. Liebe Brigitte, das ist eine tolle Auswahl - von den genannten Büchern stehen bei uns schon fünf im Kochbuchregal. "Täglich vegetarisch" und "Meine Gemüseküche für Herbst und Winter" kann auch ich uneingeschränkt empfehlen!
    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die nächsten werden bei mir wahrscheinlich Nigel Slaters bücher sein. Und die beiden, die Du empfiehlst, Barbara - danke!

      Löschen

Die Bloggerin

Mein Bild

  • gärtnerin ... alles bio und natürlich und wild, ohne herbi-, fungi- und sonstige -zid erfahrungen ... daher voller Leben und Stimmen und Gerüche
  • weiterverwenderin von altem oder entsorgtem (auch im garten) und von gestaltung und design (fast) so begeistert wie vom gärtnern.
  • garten- und pflanzenfotografin (Getty Images Contributor)
  • berufung als gartentrainer andere mit begeisterung für's garteln anstecken und unterstützen.