Auch heuer wieder neuer Besucherrekord..

... bei der Raritätenbörse im Botanischen Garten Wien. Es wird von 20.000 (update von Uni Wien: 35.000!!!) Menschen geredet.

Dass die Raribörse der Treff für Pflanzenbegeisterte ist, pfeifen ja mittlerweile schon die Spatzen von den Dächern. Hier in diesem Blog das Lied gesungen habe ich hier, hier und hier. Heuer lasse ich vor allem die Bilder sprechen.
Wir hatten beste Aussicht aus unserem Zelt. Vis a vis stand wie immer Kayserholz.
Starten wir mit Nützlichem, ich bin gerade hungrig auf Obst und Gemüse.
Gerhard Kahr, Obstgehölz Raritäten aus der Steiermark, Spezialist u.a. für Weintrauben und Kiwis.
Ein ungarischer Obstgehölzspezialist hatte ausgefallenes wie diesen Apfel 'Simonotornyai veralma', Blätter (vergrünen nicht) und Fruchtfleisch sind rot.
Er hatte noch viele rare Sorten klassischer (und seltener) Obstgehölze, etliche aus Osteruopa. Sehr spannend! Das nächste Mal steht er vom 29.4. bis 1.5. bei den Gartenfreuden in Perchtoldsdorf Leider habe ich den Namen nicht gefunden.
Erd.Beerenobst beim Waldgarten Traiskirchen


Für Gemüse- und Kräuteraficionados waren ausser der Arche Noah die Ybber Kräutergärtnerei (zum zweiten Mal) und die Gärtnerei Bach (Ausstellerin der ersten Stunde) da

Hier Samstag um 13:00 vor der Nachlieferung.

A propos ausverkauft, Clematis Herian hat einen neuen Rekord aufgestellt. Samstag abend bis auf 14 Pflanzen leergekauft.
Einheimische Pflanzen entwickeln sich zum Renner. Eine Auswahl der Besten für den Garten gab es bei Wilde Blumen, auch sie mussten auch nachliefern.
Beim Stand der ÖGG (Österreichischen Gartenbaugesellschaft) gibt es immer wieder einheimisches,  ich konnte aber kein Bild machen. Alle Hände voll ;).
Auch, aber nicht nur, Wildes gab es bei der Kleinen Gärtnerei aus Berlin. Den Blaugrünen Faserschirm (Trinia glauca) habe ich mitgenommen, ein Experiment von Gärtner (der die Pflanze erst seit heuer im Sortiment hat) und Gartlerin. Die zweijährige Pflanze ist zweihäusig, Sämlinge wird es also nicht geben.
Wer keine asiatischen Leberblümchen in den Garten holen will, konnte bei Alpine Peters auch heimische, u.a. in weiss, kaufen.

Heimische und andere Orchideen bei Lotte und Thomas Ederer
Wie jedes Jahr war Tamas Szasz mit ausgesuchten Schwertlilien da
Es gab auch Exotisches wie Frangipani bei Casa Fiori
Sukkulenten (und Gartenstauden) bei Wüstengarten
 oder streng Geschnittenes - Bonsais aller Arten Formen Farben.
Weil auch die Wildblumenwiesen im HBV (Hortus Botanicus Vindobonensis) geschnitten gehören, waren die Schnitter zur Stelle. Mensch könnte das Sensen üben - mit Anleitung. Sie hatten auch wieder das geniale kleine Tool zum Dengeln der Sense mit. Aus ists mit dem 'Wellenschliff - sehr empfehlenswert!
Der Garten selbst war von seinen Gärtnerinnen und Gärtnen wie immer liebevoll und höchst wirkungsvoll mit Blumenzwiebeln bekränzt

 Mehr Eindrücke von der Raribörse sind bei Biorama gepostet.

mit rarem Gruss

Kommentare

  1. Hallo Brigitte,
    wie gern hätte ich da gestöbert, obwohl ich ja gar keinen Platz habe.
    Bei uns gibt es demnächst eine Pflanzenbörse im botanischen Garten, aber so spektakulär wie deine wird sie dann doch nicht sein.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hatte leider (als gärtnerin) oder gott sei dank (als ausstellerin) wenig zeit fürs stübern, aber es kamen doch einige pflanzen mit. U.a. auch einheimische, die in deinem büch vorkommen, liebe Elke.
      Viel spass bei der Börse bei Euch im Boga.

      Löschen
  2. Bei solchen Bildern geht mir das Herz auf. Ich liebe Bonsais. Bin aber leider noch recht Jung und habe nicht so viel Erfahrung im Umgang mit Pflanzen. Aber ich bin bemüht und lerne jeden Tag etwas dazu. Danke für die tollen Bilder

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,
      Garteln ist ein langzeitprojekt - und lässt die meisten nicht mehr los. Hast Du fragen (auch zu der von Dir verlinkten werbeseite zu gartenhütten) wende Dich gerne an mich: http://www.klasse-im-garten.at/coaching-workshops0/

      Löschen
  3. Hätte ich davon gewusst, wäre ich auch hingegangen! Schade dass ich es verpasst habe :(

    AntwortenLöschen
  4. hallo Sabrina, das ist schade.
    Ein tipp: als abonnentin vom meinem newsletter versäumst Du die raribörse nächstes jahr sicher nicht - er enthält alle überregionalen grünen termine in Österreich. http://eepurl.com/h1cRE

    Alternativ schaust Du auf meinen gartenterminkalender http://www.klasse-im-garten.at/blog-links-termine0/gruene-termine0/

    lg, Brigitte

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Gerne gelesen

Weisses Kleid

Das Niveau liegt hoch ...

Blaumachen...

Geprüft und für gut befunden....