Violettes Meer - Purpur-Koenigskerzen, ganz viele

Eine Böschung voller Purpur-Königskerzen (Verbasum phoeniceum) hat mir Karl Hillebrand (pflanzenexperte-hillebrand.at) neulich gezeigt,

Violette Koenigskerze (Verbasum phoeniceum)
Violette Königskerze (Verbascum phoeniceum)
Das hat mich sehr beeindruckend, denn im allgemeinen kommen sie nur vereinzelt vor. Am Ortsrand von Neusiedl am See im Burgenland allerdings waren sie nicht nur in Mengen, sondern auch an ganz unerwarteter Stelle zu sehen. Von richtigen Standort aus wirkt die Umgebung richtig idyllisch.
Hinter Karl, dort wo die Wiese dunkel wirkt, ist ein tiefer Einschnitt. Hier testen viele Autofahrer (aber wenige _innen) wie schnell es sich auf der vielbefahrenen Strasse zwischen Jois und Neusiedl fahren lässt. Hinter meinem Standort ist ein McDonalds und ein Industriegebiet angesiedelt.
bei Neusiedl am See, Burgenland, Austria

Die Böschung zwischen Strasse und McDonalds war übersät mit Violetten Königskerzen in violetten und, gelegentlich, sanften Rosatönen. Weisse habe ich keine gesehen.
Farbvariationen Violette Koenigskerze (Verbasum phoeniceum)
Varbvariationen Violette Koenigskerze (Verbasum phoeniceum)

Die zweijährige Pflanze braucht für's Gedeihen und Versamen (halb)trockenen Boden mit ausreichend Sonne (die hier bei Neusiedl standen vollsonnig). Ob am gezeigten Standort in den nächsten Jahren soviele Pflanzen zur Blüte kommen hängt u.a. auch vom Zeitpunkt der Mahd(en) ab.
Es gibt etliche Sorten (vor allem im UK), hier in D-A-CH kenne ich vor allem durch Aussaat vermehrte, z.B. bei Wilde Blumen. Der ganze Reiz eines Farbspektrums (violett) ist also sicher. Wo es geeignete Standorte gibt, sollten InsektenfreundInnen sie pflanzen!

Begleitpflanzen in Blüte waren
Im Uhrzeigersinn von links oben: eine Orchidee (Orchis sp.?) , Genfer Günsel (Ajuga genovensis), Wolfsmilch (Euphorbia cyparissias), eine Vergissmeinnicht-Art (Myosotis species) ...
gegen den Uhrzeigersinn von links oben:
... Robinie in Knospe, nochmals der so schöne Genfer Günsel (in umserem Garten war es ihm zu feucht, zu viele Schnecken), ein Weissdorn (Crataegus, wohl monogyna, ich habe die Griffel nicht beäugt, Karl auch nicht. Die Violetten Königskerzen waren interessanter) sowie ein Ehrenpreis (Veronica species).

Trauerspinner (Penthophera morio)
Trauerspinner (Penthophera morio)
Und noch ein Massenauftreten hat mich beeindruckt - buchstäblich auf Schritt und Tritt fanden sich kleine Schmetterlinge mit  fast durchsichtigen Flügeln im niedrigen Krautwerk - offenbar recht frisch geschloffene Trauerspinner, gerade einmal 2-3cm breit. Auch gaaaanz viele :D.

violette Grüsse

Kommentare

  1. Ehrlich gesagt, habe ich noch nie eine Purpur- Königskerze gesehen...wunderschön...
    sowie auch deine Fotos! Liebste Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh wie schade, Petra, denn sie haben sehr viel charme. Üblicherweise treten sie allein oder in kleinem kreis auf, sind sogar relativ unauffällig. So viele und so üppige habe ich auch nie gesehen.
      Danke für foto-kompliment :)

      ganz liebe grüsse
      Brigitte

      Löschen
  2. Schaut total schön aus, dieser Hang mit den Königskerzen.. Bei mir im Garten brauchen sie etwas Wasser und die einzelnen Blüten verblühen recht schnell, wenn es heiß wird.
    Jetzt werde ich noch etwas auf deinem Blog schmöckern.. habe ihn gerade neu entdeckt! :)
    Liebe Grüße
    Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tatjana,

      wir haben hier alle paar jahre (5-10) ein oder zwei pflanzen - wohl, wenn wir (oder die wühlmäuse) beim herumgraben ein samendepot freilegen. So vereinzelt ist die wirkung viel subtiler.

      Und ich werde bei dir schmökern :)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Gerne gelesen

Weisses Kleid

Das Niveau liegt hoch ...

Blaumachen...

Geprüft und für gut befunden....